press review
waiting for merkel

"Waiting for Merkel", titelt die europäische Ausgabe des Nachrichtenmagazins Newsweek am 15. März 2010. Die These: Angesichts der Griechenland-Krise muss in Europa einer vor- preschen und das Komman- do übernehmen, aber die einzig wahre Kandidatin ziert sich. Hier gilt sie als "Slow-Motion Merkel".

Merkel als mäch- tigste politische Führungsper- sönlichkeit in Europa - das sieht auch Business Week so. "Mutti" Merkel habe das Wohl des Euro in ihren Händen und müsse jetzt den Mut haben, stärker in die Rettung Griechenlands einzugreifen.

Im März 2007 bildete das polnische Magazin Najwyzszy Czas die Kanzlerin in Nazi-Uniform und mit Hitlerbärtchen ab. mit bezug auf

Deutschlands Ratspräsident- schaft in der EU lautete die Titelzeile: "Der EU-Faschis- mus greift an." Die Zeitschrift gilt als Sprach- rohr der radikal-liberalen polnischen Partei UPR.

Einige Wochen später, Anfang Mai 2009, hatte der Economist "eine neue Hackordnung in Europa" in Wirtschaftsdingen festgestellt: Der liberale Kapitalismus nach angelsächsischem Vorbild sei out und werde selbst vom drögen Modell Deutschland überholt - mit einer die Mundwinkel herunterhängenlassenden Merkel an der Spitze.

>>> vorheriger artikel
press review
der tod, den niemand sehen soll

Die Kriege in Irak und Afghanistan haben Tau- senden amerikanischen Soldaten das Leben ge- kostet. Allein im Irak mussten bereits 4000, meist junge, US-Soldaten ihr Leben lassen. Doch Bilder über ihr Sterben gelangen so gut wie nie in die USA und nach Europa.

Wenn die Brutalität des Krieges bildlich in die Öffentlichkeit dringt, dann sind die Opfer meist einheimische Zivilisten. In keinem Krieg zuvor war das US-Militär so sehr bemüht, die eigenen Opfer vor der Öffentlichkeit zu verstecken.

Ein jüngst erschienenes Medizinbuch in den USA zeigt nun zum ersten Mal, was das Militär nicht zeigen will: verbrannte Gesichter, blutende Wunden, zerfetzte Glieder von US-Soldaten, aber auch einigen Irakern, Afghanen und Kindern.

"Kriegsmedizin in Afghanistan und Irak: Eine Serie von Fällen, 2003-2007" heißt das Buch. Herausgegeben hat es die US-Armee selbst, "unauffällig" wie die New York Times schreibt. Fast 100 Fälle von 53 Schlachtfelder werden erläutert.

effektive form von zensur

Egal wie die Soldaten sterben oder verwundet werden - möglichst wenig sollen davon ihre Familien, Verwandten und Nachbarn in der Heimat sehen. Auch das Buch, das Ärzten neue Methoden beibringen und somit Leben retten kann, gefiel vielen Militärs nicht.

>>> zurück
früher
anton gebing
born 19.09.1821
died 22.07.1900
anna humberg
born 07.04.1826
died 07.10.1905
gerhard garver
born 07.02.1814
died 05.06.1894
christina grosse woltering
born 11.06.1826
died 18.01.1893
heinrich gebing
born 15.07.1860
died 26.02.1947
gertrud garver
born 24.06.1862
died 04.03.1929
hermann gebing
born 22.01.1890
died 10.06.1956
maria lembeck
born 22.04.1903
died 01.12.1966
bernhard droppelmann
born 18.08.1905
died 06.06.1975
maria winkelhaus
born 25.02.1911
died 01.07.1995
josef gebing
born 12.02.1935
marie-theres droppelmann
born 09.10.1936
stefan gebing
born 14.07.1966
martina roling
born 17.11.1962

stammbaum familie gebing

westfalus est sine pi, sine pu, sine con, sine veri!

zurück
joan wilhelm gebing
born 11.07.1780
died 27.01.1851
christina averdiek
born 29.09.1787
died 01.07.1831
joan heinrich humberg
born 05.10.1767
died 19.01.1837
helena esseling
born 04.03.1784
died 24.01.1849
anton gebing
born 19.09.1821
died 22.07.1900
anna humberg
born 07.04.1826
died 07.10.1905
sport review
die bunte welt eines fussball fans

Kein Anhänger der Eintracht wird je den 16. Mai 1992 vergessen: Als Tabellenführer reiste die Eintracht am letzten Spieltag der Saison nach Rostock, ein Sieg beim späteren Absteiger Hansa hätte die Deutsche Meisterschaft bedeutet. Trainiert wurde die mannschaft von Dragoslav Stepanovic.

Der Optimismus schien ange- bracht: In den letzten 13 Spielen war die Eintracht ungeschlagen.

Doch aus der geplanten Meisterfeier wurde nichts, die Eintracht unterlag an der Ostsee mit 1:2. Obwohl die Mannschaft in der finalen Begegnung nie zu gewohnter Form fand, haftet dem Rostock-Spiel viel Dramatisches an. In erinnerung bleibt der nicht gegebene Elfmeter.

Unvergessen auch die Szene gegen 17.12 Uhr, als Edgar Schmitt mit einem strammen Schuss aus 16 Metern nur den Innenpfosten traf. Ein paar Zentimeter weiter links hätten wahrscheinlich die Meisterschaft bedeutet, so wurde die Eintracht nur Dritter.

edgar schmitt erinnert sich

Die Bilder habe ich noch ganz genau im Kopf, erinnert sich Edgar Schmitt heute, ich habe geschossen, und dann siehst Du schon, der Ball kommt gut, der geht rein. Und dann prallt er gegen den Pfosten.

music preview
amy winehouse

Amy Winehouse wuchs als Tochter des Jazzmusikers und Taxifahrers Mitchell Winehouse und der Apothekerin Janis Winehouse zusammen mit ihrem älteren Bruder Alex in Southgate in London in einer jüdischen Familie auf. Ihre Eltern trennten sich, als sie neun Jahre alt war.

Auf Anregung ihrer Großmutter Cynthia erhielt Amy im Alter von neun Jahren Unterricht an der Susi Earnshaw Theatre School. Im Alter von zwölf Jahren begann sie an der Sylvia Young s Theatre School zu lernen.

Mit 18 unter- zeichnete Winehouse ihren ersten Vertrag bei Island Records. Für ihr 2003 erschie- nenes Debütalbum Frank erhielt sie zwei Nominie- rungen für die Brit Awards sowie eine für den Ivor Novello Award. 2006 veröffent- lichte sie ihr zweites Album, Back to Black.

Der Drogen- und Alkoholkonsum von Amy Wine- house sorgte fortwährend für Schlagzeilen in den Boulevard- medien. Im Juli 2007 ließ sie auf ärztlichen Rat wegen eines völligen Erschöpfungs- zustandes kurz- fristig mehrere Festivaltermine absagen.

musikstil der 60er

Winehouse selbst ordnete sich unter Berufung auf TLC und Salt N Pepa im Soul-Genre ein. Sie wandelte damit auf den Spuren der Londoner Mod-Kultur der 1960er Jahre: Soul als Ausdruck von Subversion und Eskapismus.

movie view
der vorleser

In Stephen Daldrys Vorleser, der Verfilmung des Romanbestsellers von Bernhard Schlink, öffnet sich der Brunnen der Ver- gangenheit in dem Augen- blick, als der Jurastudent Michael Berg (David Kross) bei einem der Auschwitz- prozesse Mitte der sech- ziger Jahre in Frankfurt der Straßenbahnschaffnerin Hanna (Kate Winslet) wiederbegegnet.

Vor zehn Jahren, in einer Stadt, die im Buch große Ähnlichkeit mit Heidelberg besitzt, im Film aber Neustadt heißt und mit Ansichten aus Görlitz bebildert wird, haben sie sich geliebt, der fünf- zehnjährige Schüler und die erwachsene Frau. Und nun erfährt Michael, dass Hanna im Zweiten Weltkrieg Aufseherin in einem Konzentrationslager war, dass sie am Tod von Hunderten Häftlingen mitschuldig ist -

und dass sie weder lesen noch schreiben kann.

Auch Schlinks Roman ist ein Knotengeflecht großer Themen: Holocaust, Ver- gangenheitsbewältigung, Sexualität, Analphabe- tismus, um nur die wich- tigsten zu nennen. Und auch Daldry hat die Gefahr gesehen, dass sein Film unter dem Gewicht seines Stoffes zusammenbrechen könnte.

Aber anders als Annette Olesen hat er die Zügel der Erzählung nicht gelockert, sondern noch weiter gestrafft. Der Vorleser besteht im Grunde aus drei voneinander unabhängigen Episoden: der Liebesgeschichte, dem Gerichts- prozess und der Rahmenhandlung.

ursprung und herkunft
stefan gebing wurde am 14. juli 1966 um 3.40 uhr als krebs im st. josef krankenhaus, trippel- voetsweg in legden, geboren. gemeinsames aufwachsen im legdener isingort mit den eltern josef und marie-theres, dem bruder klaus, sowie mit den ponys fanni und lotti

schule
1972 ich beginne mit der schule, die ich als kreidezeit bezeichne. ich liebte den hinweg zur schule und die phase nach dem unterricht - nur die zeit dazwischen empfand ich als lästig und störend.
1973 abitur
1974 nach aberkennung des frühabiturs wiedereintritt in die legdener grundschule
1974 fussball weltmeisterschaft in deutschland, ich beschliesse profifußballer zu werden
1982 beendigung der schulzeit und beginn einer 3-jaehrigen kaufmaennischen ausbildung bei der firma fels in coesfeld-lette


ausbildung - wehrdienst
1985 abschluss kfm. ausbildung
1986 fachabitur
1987 bundeswehr
1987 in ermangelung von profi angeboten beginn bwl studium
1992 abschluss diplom betriebswirt

berufliche tätigkeit
1993 bpg münster
1997 helios-kliniken bochum
1999 gwi ag bonn
2004 marien-hospital borken
2010 klinikverbund
westmünsterland
2012 caritas münster

contact

stefan gebing
egelborger feld 14
48739 legden
germany
email: info 'at' gebing 'dot' com


highlights eintracht frankfurt

1980 uefa-cup win
1981 dfb-cup win
1988 dfb-cup win
2005 dfb-cup final
2011 bundesliga abstieg
2012 bundesliga aufstieg
2013 deutsche meisterschaft
2014 champions league